engergetisch sanieren

28. Februar 2018

Wer in einer unisolierten Dachwohnung lebt, weiß, dass sich die kalten Temperaturen im Winter schnell auch auf die Wohnung übertragen und man in dieser Zeit mit hohen Heizkosten rechnen muss, um das Wohnklima angenehm zu gestalten.

Umgekehrt gilt das gleiche für den Sommer: die Wohnung ist aufgeheizt und man kann es unter dem Dach kaum aushalten.

Mit der richtigen Dämmung kann man diesen Temperaturschwankungen entgegenwirken und für ein ausgeglichenes Wohnklima für das ganze Jahr sorgen – sinkende Heizkosten, Schallschutz und Wohnkomfort inklusive.

dach & fach strunz rüstet in Ihrer Dachgeschosswohnung die Dämmung nach oder sorgt bei einem Ausbau von Anfang an für die richtige Dämmung.

Zusammen mit unserem Partner HOMATHERM® können wir das richtige Dämmmaterial für Ihren Dachtyp ermitteln und je nach Zustand des Daches mit einer Aufsparrendämmung, Zwischensparrendämmung oder Untersparrendämmung für ein nachhaltiges Wohnklima mit mehr Lebensqualität sorgen.

Flachdächer im privaten und gewerblichen Bereich

06. März 2018

Bei der Planung ihres perfekten Eigenheims gilt es viele Faktoren zu berücksichtigen. Die Wahl des richtigen Daches stellt Sie vor eine große Formenauswahl, diese sollte Sie sich bei dem Bau Ihres Eigenheims im Vorfeld gut recherchieren und die Vor- und Nachteile abwiegen. Haben Sie schon an die Möglichkeiten eines Flachdaches gedacht?

Das Flachdach galt lange Zeit als Merkmal für einen Gewerbebau, erfreut sich jedoch in der zeitgenössischen Architektur auch im privaten Hausbau einer großen Popularität. Ein Flachdach bietet vielzählige Gestaltungsformen mit Möglichkeiten zur Terrassierung oder Dachbegrünung. Zugleich vermeiden Sie mit einem Flachdach in Ihrem Wohnraum Schrägen und können auch diesen Raum optimal nutzen.

Bei der Umsetzung eines Flachdachs spielt die Dämmung und Abdichtung eine wichtige Rolle, da es der am stärksten beanspruchte Teil des Hauses ist. Es ist extremen Belastungen mit großen Temperaturschwankungen von –30 °C bis weit über +90 °C und Umwelteinflüssen wie Schnee und Hagel ausgesetzt. Eine präzise Materialauswahl, Planung und Ausführung ist unabdingbar, um eine lange Lebensdauer garantieren zu können. Zusammen mit unserem Partner Bauder kann dach & fach strunz Ihnen die beste Möglichkeit für die Umsetzung Ihres Flachdachs ermöglichen.

Gründächer: Ihr kleines Ökosystem mitten in der Stadt

13. März 2018

Das Leben in der Stadt kann oft trist und grau wirken. Beton und Stein sind Hauptbestandteile in den Straßenzügen, die wenigen Parkanlagen schaffen da nur sparsame Abwechslung. Galt etwa Berlin lange Zeit als eine der grünsten Städte Deutschland, befindet es sich jetzt nur noch im Mittelfeld. In allen Städten müssen immer mehr Bäume für Parkflächen oder Gebäude weichen.

Um diesem Trend entgegenzuwirken kann man sich durch begrünte Flachdächer ein kleines Ökosystem mitten in der Stadt schaffen. Dabei haben Gründächer nicht nur positive Effekte auf die Umwelt und bieten Ersatzlebensräume für Pflanzen und Kleinlebewesen in der Stadt, sondern schützen gleichzeitig auch Ihr Gebäude. Gründächer verbessern das Mikroklima, speichern das Wasser auf eine natürliche Art, binden Staub und schützen das Dach vor extremen Temperaturen und Umweltbelastungen. Sie schützen die Dachabdichtung und verlängern dadurch die Haltbarkeit nachweislich.

Je nachdem wie Ihr Dach geschaffen ist, können Sie dabei eine Extensivbegrünung wählen, die naturnah und wenig pflegebedürftig ist, oder eine Intensivbegrünung, die Sie als Garten gestalten und begehen können. Für jede Wahl bietet dach & fach strunz Ihnen die richtige Konstruktion und Planung des Flachdachs, damit Ihrem grünen Zuhause nichts mehr im Wege steht.


LVG Heidelberg
YouTube, am 29.03.2017 veröffentlicht

Dachbegrünungen bieten vielfältige Möglichkeiten bisher ungenutzte Dachflächen für Tier und Mensch nutzbar zu machen. Die Leiterin der Überbetrieblichen Ausbildung in Heidelberg, Andrea Kolb stellt verschiedene Arten von Dachbegrünungen und deren typischen Aufbau vor.

Umweltschutz und Energieversorgung

16. März 2018

Wichtige Themen beim Hausbau stellen Umweltschutz und Energieversorgung dar. Als Verbraucher müssen Sie mit immer steigenden Energiekosten rechnen. Dies weckt den Wunsch nach einer unabhängigen Energieversorgung. Dach & fach strunz empfiehlt als Energiequelle das Dach zu nutzen: Sowohl Strom als auch Warmwasser können mit der Installation Photovoltaikanlangen und durch Solarthermie für die Eigenversorgung gewonnen werden.

Über die Einspeisung in das öffentliche Netz können Sie sich Förderung sichern. Zusätzliche Förderungen bieten Solarkredite oder die EEG-Förderungen, damit die einmalig getätigte Investition der Installation bald die Rendite und die Wirtschaftlichkeit der Anlage verbessert und Sie unabhängig werden.

Über die verschiedenen Fördermaßnahmen 2018/ 2019 für Photovoltaikanlagen und was Sie beachten müssen, können Sie sich hier einen Überblick verschaffen:

https://www.photovoltaik-foerderung.net/

Beste Aussichten über Braunschweig

23. März 2018

Die Schaffung von Wohnraum hat heute eine höhere Bedeutung als je zuvor. Ein moderner Dachausbau schafft attraktiven Wohnraum, unterliegt jedoch einer Vielzahl von Anforderungen, die es zu beachten und umzusetzen gilt.

Die Dach & Fach Strunz GmbH hat in grüner Okerlage der Universitätsstadt Braunschweig wieder einmal gezeigt, wie sich eine behutsame Sanierung im Bestand in das Stadtbild einfügen und dabei überraschende Akzente setzen kann.

ZEITGEMÄSSE SANIERUNG UND DENKMALSCHUTZ

Das Gebäude Am Wendenwehr liegt zentral zwischen der Technischen Universität Carolo-Wilhelmina und liebevoll restaurierten Gründerzeit- und Jugendstil-Gebäuden, fußläufig zur historischen Innenstadt Braunschweigs.

Aus dem umgestalteten Dachgeschoß genießt der aufmerksame Betrachter auf zwei Wohnebenen nahezu einen Rundumblick über die Dächer Braunschweigs. In der Ferne sind bei gutem Wetter das Harzvorland und sogar der Brocken erkennbar.

Die Vorgaben: behutsame Sanierung für hohen Wohnwert
Herausforderung bei der Neugestaltung der 500 qm großen Dachgeschossfläche war es, stadtplanerische und baurechtliche Voraussetzungen zu erfüllen und dabei gleichzeitig die erforderlichen ökologischen Standards einzuhalten.

Die Anforderungen: Fachwissen und handwerkliches
Können In dem Gebäuderiegel aus den 1930er Jahren war der Rückbau des schon früher zu Wohnzwecken genutzten Dachgeschosses mit seinen Dachgauben und eine Umwandlung des Dachraumes in moderne und zeitgemäße Wohneinheiten mit zwei Geschossebenen auszuführen.

Der vorhandene Dachstuhl konnte erhalten und nach den Planungsvorgaben angepasst und partiell mit Metallträgern ausgesteift werden.

Der komplette Aufbau des Steildaches an diesem Baudenkmal wurde mit Dachflächenfenstern versehen und nach den Rahmenrichtlinien der energetischen Sanierung von Wohnräumen durchgeführt.

In den nächsten Schritten erfolgte das Einpassen des Holz-Ständerwerkes der Gauben und die Vorbereitung der eingezogenen Dachterrasse. An diese Terrasse fügt sich harmonisch der gemauerte Turm mit seiner hölzernen Dachkonstruktion ein.

Die optisch und baulich gelungene Verlängerung des Erkers bietet seinen Benutzern nun einen individuellen und geschützten zusätzlichen Raum.

Akzente setzen: Konsequenz und Designorientierung
Um den Charme dieses historischen Gebäudes für den Betrachter zu erhalten und gleichzeitig seinem Anspruch an zeitgemäßes und ökologisches Wohnen Rechnung zu tragen, bedurfte es eines behutsamen Vorgehens bei der Auswahl der Materialien und deren Verarbeitung. Das Gebäudeensemble Am Wendenwehr ist ein gutes Beispiel für die gelungene Verbindung von zeitgemäßer Sanierung und Denkmalschutz im Dachausbau.

Interview mit Dachdeckermeister Andreas Strunz,
Inhaber der Dach & Fach Strunz GmbH

11. April 2018

Die Dach & Fach Strunz GmbH aus Wittmar hat beim Bauvorhaben Am Wendenwehr in Braunschweig wieder einmal ihr hohes handwerkliches Können gezeigt. Wir haben uns mit Andreas Strunz, Dachdeckermeister und Geschäftsführer, über die Herausforderungen und Highlights dieses Auftrages unterhalten.

Herr Strunz, Sie sind als Dachdeckermeister seit vielen Jahren im eigenen Betrieb erfolgreich tätig. Wie gehen Sie und Ihr Team an die unterschiedlichen Bauprojekte heran?

Als Dachdeckermeister sind mir natürlich alle erforderlichen Arbeitsschritte bekannt und vertraut. Dennoch betrachten meine langjährigen Mitarbeiter und ich jeden Auftrag als neue Gelegenheit, unser hohes handwerkliches Können und unser besonderes Verständnis von Form und Funktion mit Freude neu unter Beweis zu stellen. Architekten und Bauherren schätzen uns als starken Partner für alle Arbeiten rund um Dach und Fassade.

Sie sind Experte für die Verarbeitung von Titanzink-Materialien. Auch beim Bauprojekt Am Wendenwehr wurde dieser Werkstoff unter anderem im Bereich der Gauben-Verkleidung verwendet. Können Sie uns hier kurz die Vorteile schildern? 


An eine Dach- und Fassadenverkleidung werden hohe Anforderungen gestellt. Es gilt, baurechtlichen Vorschriften zu genügen und ökologische Standards einzuhalten. Natürlich spielt auch die Optik eine große Rolle. 



Eine Titanzink-Verkleidung passt sich jedem Bauwerk an und fügt sich sowohl im modernen wie auch im traditionellen Kontext harmonisch in den Baukörper ein. 



Die Verwendung von Titanzink für Dächer und Fassaden kann sowohl im privaten wie auch im industriellen Bereich erfolgen. 

Die organische Beschichtung des Titanzinks verleiht ihm zusätzlichen Schutz vor Umwelteinflüssen, was das Material ausgesprochen langlebig und ästhetisch macht.

Ist ein Einsatz von Titanzink auch im Innenbereich möglich? 



Ja, auch für Innenräume gibt es eine große Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten mit diesem faszinierenden Material. 



Seine Farbpalette verfügt über unterschiedliche natürliche, warme und sehr ansprechende Tönungen. Damit lassen sich Bereiche individuell akzentuieren und gestalten. 



Keine Baustelle gleicht der Anderen.
Wie gehen Sie mit Herausforderungen während der Bauphase um?




Im Bereich der Altbausanierung und im Denkmalschutz erwarten uns immer wieder Überraschungen und Details, die erst während der Bauphase hervortreten. Diese gilt es, vor Ort schnell und fachkundig zu lösen. Für mein Team und mich sind diese Momente besonders spannend, weil wir nun aus der umfassenden Erfahrung aller unserer Fachkräfte schöpfen können.



Meine Mitarbeiter und ich nehmen regelmäßig gerne an Fachfortbildungen teil. So sind wir stets über neue Technologien, Verfahrensweisen und Produkte informiert. Unsere Kunden, Architekten und Bauträger profitieren von unserem modernen Wissen. Die kontinuierliche Erweiterung unserer Kenntnisse ist für uns ein sehr wichtiger Bestandteil der Firmenphilosophie.

Dazu gehört auch ein enger und vertrauensvoller Austausch der Mannschaft untereinander. Sollten auf der Baustelle Fragestellungen auftauchen, die einer dringenden Klärung bedürfen, können wir uns durch die Nutzung moderner Medien schnell austauschen und Klärungen auch ortsunabhängig herbeiführen. Dies sorgt für effiziente Arbeitsabläufe und beste Ergebnisse.



Wir bedanken uns bei Herrn Strunz von der Dach & Fach Strunz GmbH recht herzlich für das ausführliche Gespräch

Arbeitsschutz

24. April 2018

Bei Arbeiten auf der Baustelle muss man sich fachlich zu hundert Prozent auf seine Kollegen verlassen können, um ein optimales Ergebnis zu erreichen. In gleichen Maße ist jedoch der Arbeitsschutz ein wichtiger Bestandteil im Arbeitsalltag. Helmpflicht besteht daher auf allen Baustellen. Die regelmäßige Wartung und eine Erneuerung der Helme sind unabdingbar, um den vollen Schutz zu gewährleisten. Schon ein kleiner Haarriss kann die Schutzwirkung herabsenken. Wenn Sie als Bauherr auf die Baustelle kommen, sollten Sie zu Ihrem eigenen Schutz ebenfalls einen Helm tragen.

Trotz geschultem Personal und Sicherheitsschutz kann es bei Dacharbeiten zu unvorhersehbaren Unfällen kommen. Wir bilden daher alle unsere Mitarbeiter zu Ersthelfern aus, damit im Notfall sofort jemand zur Stelle ist und Schlimmeres verhindert werden kann. Wichtig ist uns auch die Teilnahme an regelmäßigen Schulungen, um immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben und um kein Risiko einzugehen.